Kurvenwechselfahrt

 

 

Die Kurvenwechselfahrt ...

 

Voraussetzungen:

- Teilnahme an der Übung Kreisfahrt

 

 

Lernziel:

- Übersteuern

- Untersteuern

- Lastwechselreaktionen des Kfz

- Umgang mit dem Gaspedal und Lenkrad

- Blickverhalten zu trainieren

 

 

Ablauf:

- Teilnehmer sollten in den ersten Durchläufen möglichst schnell die Pylonenaufstellung durchfahren

- Besprechung des Verhaltens des Kfz und der Fahrer

- Diskussion des richtigen Blickverhaltens

- In den weiteren Fahversuchen sollten die Teilnehmer möglichst intensiv trainieren und sauber fahren

 

 

Erfahrungen des Teilnehmers:

- Wie und wo bricht das Kfz beim Kurven fahren aus?

- Welche Kräfte wirken wo und wie auf den Fahrer?

- Wie wirkt sich langsames Gas geben und Gas wegnehmen auf das Fahrverhalten aus?

- Wie wirkt sich ruckartiges Gas geben und Gas wegnehmen auf das Fahrverhalten aus?

- Wie verhält sich das Kfz bei konstanter Gaspedalstellung und gleichzeitig durchgeführten langsamen und kleinen Lenkradbewegungen?

- Wie verhält sich das Kfz bei konstanter Gaspedalstellung und gleichzeitig durchgeführten schnellen und grossen Lenkradbewegungen?

 

 

Hinweis:

- Der am Kurvenaußenrand sitzenden Person wird beim fahren im Kreis meist zuerst schlecht!

 

 

Pylonenaufstellung:

 

Variante 1

 

 

 

Die Grösse der Kreise und ihr Abstand zueinander kann je nach Platzverhältnissen und den gewünschten Effekten variiert werden.

Haben die zwei Kreise den gleichen Durchmesser von beispielsweise 15 m, so wird die Aufstellung auch Skid Pad genannt.

 

 

Zur Startseite

 

mailto:sicherheitstraining@gmx.ch